Aktuelles

Mai 2022

Das neues Album “Polychromie” erscheint bei Berlin Classics!!!

 

März 2022

Zu Gast im Konzerthaus Wien mit der Schauspielerin Julia Riedler und Musik von Bach und Kapustin!

März 2022

“Pianistin spielt mit größter Souveränität!”

(C. Keller in den Oldenburger Nachrichten, 8. März ’22) 

November 2022

Luisa Imorde spielt das große Klavierkonzert “Auferstehung” von Penderecki in Salzburg!

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
#Repost @beethoven_haus_bonn
・・・
Die im Rheinland beheimatete Pianistin Luisa Imorde stellt in ihren Programmen gerne Werke scheinbar völlig verschiedener Komponisten einander gegenüber, um sie für das Publikum auf neuartige Weise hörbar zu machen: So bezieht sich der russische Komponist Nikolai Kapustin immer wieder auf Johann Sebastian Bach, und auch Beethovens späte Sonate op. 109 greift auf barocke Formen zurück. Bach selbst formt mit seinen Bearbeitungen von Werken seiner Zeitgenossen ganz neue Klangfarben.
Luisa Imordes programmatisch-musikalische Gestaltung macht diesen Abend zu einem ganz besonderen Konzert.

Freitag | 3. Februar 2023 | 20:00 Uhr
Luisa Imorde, Klavier

Johann Sebastian Bach, Concerto d-Moll BWV 974 nach Alessandro Marcello
Johann Sebastian Bach, Concerto D-Dur BWV 972 nach Antonio Vivaldi
Johann Sebastian Bach, Pastorale F-Dur BWV 590
Nikolai Kapustin, Jazz-Preludes op. 83, Nr. 3, 4, 5, 23
Nikolai Kapustin, Concert Studies op. 40, Nr. 6
Nikolai Kapustin, Inventionen op. 73, Nr. 9
Nikolai Kapustin, Contemplation op. 47
Ludwig van Beethoven, Sonate E-Dur op. 109

@luisaimorde
📸 Künstlerin

#beethovenhausbonn #beethovenhaus #kammermusikal #klavier #piano #recital #bach #johannsebastianbach

#Repost #Repost @beethoven_h
・・・
Die im Rheinland beheimatete Pianistin Luisa Imorde stellt in ihren Programmen gerne Werke scheinbar völlig verschiedener Komponisten einander gegenüber, um sie für das Publikum auf neuartige Weise hörbar zu machen: So bezieht sich der russische Komponist Nikolai Kapustin immer wieder auf Johann Sebastian Bach, und auch Beethovens späte Sonate op. 109 greift auf barocke Formen zurück. Bach selbst formt mit seinen Bearbeitungen von Werken seiner Zeitgenossen ganz neue Klangfarben.
Luisa Imordes programmatisch-musikalische Gestaltung macht diesen Abend zu einem ganz besonderen Konzert.

Freitag | 3. Februar 2023 | 20:00 Uhr
Luisa Imorde, Klavier

Johann Sebastian Bach, Concerto d-Moll BWV 974 nach Alessandro Marcello
Johann Sebastian Bach, Concerto D-Dur BWV 972 nach Antonio Vivaldi
Johann Sebastian Bach, Pastorale F-Dur BWV 590
Nikolai Kapustin, Jazz-Preludes op. 83, Nr. 3, 4, 5, 23
Nikolai Kapustin, Concert Studies op. 40, Nr. 6
Nikolai Kapustin, Inventionen op. 73, Nr. 9
Nikolai Kapustin, Contemplation op. 47
Ludwig van Beethoven, Sonate E-Dur op. 109

Luisa Imorde
📸 Künstlerin

#beethovenhausbonn #beethovenhaus #kammermusikal #klavier #piano #recital #bach #johannsebastianbach
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

27.01.23

Bei Facebook kommentieren

Toi Toi Toi, liebe Luisa!

Abschlusskonzert des Bonner Schumannfestes: Danke für die lieben Worte und die wunderbaren Bilder! 🙏😍 ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

21.09.22
Mehr laden