Home

ALBUM: „L’AFFAIRE D’HONNEUR“
1798: Zwei Titanen der Musikwelt treffen zu einem Wettstreit der besonderen Art aufeinander. Luisa Imorde erweckt dieses musikalische Kräftemessen am Klavier wieder zum Leben.

Faible für Klangschönheit - 1000 Dank für das schöne Interview im Fono Forum, lieber Andreas Kunz!!!! 🙏
Freue mich einfach riesig! Es ist die Zeitung, die mich so oft auf Reisen begleitet hat und Bahnverspätungen und ähnliches versüßen konnte... also, nur zu empfehlen ;-)

"Faible für Klangschönheit" - 1000 Dank für das schöne Interview im Fono Forum, lieber Andreas Kunz!!!! 🙏
Freue mich einfach riesig! Es ist die Zeitung, die mich so oft auf Reisen begleitet hat und Bahnverspätungen und ähnliches versüßen konnte... also, nur zu empfehlen 😉
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

14.04.19

Wenn man den Flughafen dank riesen Demo und langem Marsch zu Fuß erreicht, weit nach Bording ankommt und unverhofft trotzdem noch mitfliegen darf! 🧗🏼‍♀️🙄☺️🍀

Wenn man den Flughafen dank riesen Demo und langem Marsch zu Fuß erreicht, weit nach Bording ankommt und unverhofft trotzdem noch mitfliegen darf! 🧗🏼‍♀️🙄☺️🍀 ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

10.04.19

 

Bei Facebook kommentieren

gut das ist gerade im Zug von Berlin nach Hause sitze...

Zum Glück musst du dei. Flügel nicht mit schleppen

Ach ne 😉

Dett is Balien, wa? 🙄

WDR Sinfonieorchester

Eine wunderschöne Frühlingswoche allerseits mit Bach/Marcello aus der Kölner Philharmonie ! 🍀☀️💗

WDR Sinfonieorchester
Ein Oboenkonzert auf dem Klavier? Luisa Imorde spielt den zweiten Satz aus Alessandro Marcellos Konzert in d-Moll. Johann Sebastian Bach hat das wunderschöne Werk für Cembalo bearbeitet.
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

01.04.19

 

Bei Facebook kommentieren

Das ist so schön....😔Danke dir fürs teilen...

Wunderschön 💛

Liebe Luisa Imorde, das ist richtig schön!!!

Simplement merveilleux. Quoi de plus naturel avec une si talentueuse interprète qui déploie ici toute sa sensibilité.

Superschön 🙂

+ Mehr Kommentare zeigen

Mehr laden

„Was am Spiel der Pianistin begeistert, ist ihr unverkrampfter Umgang mit Emotionalität. Sie verbindet eine ausgereifte Spieltechnik mit unbändiger Leidenschaft für Stück und Instrument zu einem Klangerlebnis, das den Geist entzündet und das Herz entflammt.“

• Süddeutsche Zeitung •

„Luisa Imorde verbindet eine ausgereifte Spieltechnik mit unbändiger Leidenschaft für Stück und Instrument zu einem Klangerlebnis, das den Geist entzündet und das Herz entflammt.“ – so die Süddeutsche Zeitung über das Klavierspiel der jungen deutschen Pianistin.

Sie teilt sich die Bühne mit Künstlern wie Martha Argerich, Fazil Say oder Marie-Luise Neunecker und arbeitet regelmäßig mit dem Komponisten Jörg Widmann zusammen. Ihre Studien absolvierte sie an der Hochschule für Musik Köln und am Mozarteum Salzburg in der Klasse von Jacques Rouvier.

„L’AFFAIRE D’HONNEUR“

1798: Zwei Titanen der Musikwelt treffen zu einem Wettstreit der besonderen Art aufeinander. Luisa Imorde erweckt dieses musikalische Kräftemessen am Klavier wieder zum Leben.

Hörproben & weitere Informationen

„ZIRKUSTÄNZE“

• „Stern des Monats“ FONO FORUM 9/16
• „Klassik-CD des Monats“ in der STEREO 9/16
• SWR2 CD-Tipp Juni 2016

Hörproben & weitere Informationen

+ 0 Mrd
played notes
+ 0
world premiere recordings
+ 0
train tickets
in 2018

In der Mediathek finden Sie umfangreiches Bildmaterial, Videos und Konzertmitschnitte.
zur Mediathek